Programm

Purple Schulz
solo
Fr 14. 10., 20:30 Uhr
Jazzclub Kelkheim-Hornau, Rotlintallee 2

Mit seiner Musik prägte er den Soundtrack der 80er Jahre – und hinterlässt überall, wo er auftritt, bis heute einen bleibenden Eindruck: Purple Schulz ist zweifellos einer der Großen der deutschsprachigen Popmusik. Songs wie „Verliebte Jungs“, „Kleine Seen“ oder „Du hast mir gerade noch gefehlt“ sind längst Klassiker – und seine melancholische Hymne „Sehnsucht“ mit dem markerschütternden Schrei „Ich will raus!“ brachte 1984 das Lebensgefühl einer ganzen Generation auf den Punkt.

Seit dem Beginn seiner Karriere engagiert sich Purple Schulz für soziale und karitative Projekte, seit einigen Jahren vor allem in den Bereichen Pflege und Demenz. Sein Song „Fragezeichen“ und das dazugehörige Video, in dem er einfühlsam in die Rolle seines an Demenz erkrankten Vaters schlüpft, werden heute als Unterrichtsmaterial für junge Pflegeschülerinnen und -schüler eingesetzt. Seit 2017 ist er überdies Mitglied im Kuratorium der Deutschen Alzheimer Stiftung.

Purple Schulz ist ein mitreißender Entertainer, der seine Zuschauer an die Hand nimmt und ihm mit seinem ureigenen rheinischen Humor neue Denk-Räume eröffnet. Er singt über die Liebe und das Leben, aber auch über den Tod, über Psychosen, Gewalt, Terror und die Flüchtlingsproblematik.
Und doch gelingt es ihm immer wieder, sein Publikum zum Lachen zu bringen. Ein Abend mit Purple Schulz ist eine einmalige Mischung aus Konzert und Kabarett, aus Poesie und Protestsong. Eine Reise durch das Leben, so wie es ist. Der Musiker findet stets die passenden Worte zu den
richtigen Tönen, auch zwischen den Songs, die jedes Mal für Gänsehaut sorgen. Für viele Zuhörer erweist sich Purple Schulz‘ Musik als eine Art musikalische Notfallapotheke.

Seit Mai 2017 moderiert Purple Schulz an jedem dritten Dienstag im Monat die Radiosendung „Songpoeten“ auf WDR 4. Zuvor erschien bereits 2015 das autobiografische Buch „Sehnsucht bleibt“. Darin schreibt er über sein Leben, seine Liebe, seine Musik – und seine Sehnsucht.

„Was ist das Leben, wenn man’s nicht lebt und immer wieder vor Grenzen steht?“
Auf seiner neuen Single „Wir sind alle eine Welt“ nimmt uns Purple Schulz mit auf eine musikalische Reise um die Erde und singt von dem, wonach wir uns alle gerade am meisten sehnen: Begegnungen.

„Wir sind alle eine Welt“ ist ein mitreißendes Stück Weltmusik, dessen durchweg positive Grundstimmung Hoffnung macht, ohne die Augen vor dem zunehmend deprimierenden Alltag in der Pandemie zu verschließen.
Das Hit-Potenzial erkannte auch die TVG Touristik mit ihren über 270 angeschlossenen Reisebüros und nutzt den Titel und das Video für ihre aktuelle Kampagne.

Foto: Ben Schulz

Eintritt: Vorbestellung 30 Euro, ggf. Abendkasse 32 Euro, Schüler/Stud., Mitglieder 20 Euro

Kartenbestellungen hier:

Karten reservieren

Vorstand

Volker Dosch (Vorsitzender)
Andreas Schwanitz
Horst Ackermann
Bernhard Frick
Matthias Halbach
Dr. Thomas Kohley-Kilb
Bernd Kutzner (Kasse)

Terminkoordination und Programm

Horst Ackermann
Taunushöhe 31
65779 Kelkheim
Tel.: 06195/902804
eMail: jazzclub (at) kulturgemeinde-kelkheim.de